General information

Altar Servers - Ministranten

Celebrating the Eucharist is the most important thing that Catholics do. In the Mass, we give thanks and praise to God, we hear stories from the Bible and we participate in what Jesus did on the night before he died.

Serving Others

At the Last Supper, Jesus showed his disciples how to serve. He humbled himself and washed their feet. We are called to do the same! When we serve others we are carrying on with his teaching.

Serving at the Table of the Lord

The Altar Servers (known as «Minis») help make the Eucharist Celebration festive and at the same time support the priest at the altar. They have special duties, like bringing the wine and bread, carrying torches to the Holy Scripture, swinging a thurible (incense), or carrying the collection baskets. It is an honorable and important service. Being a Mini is cool!

We also experience great things together outside the church service. In our group meetings (called “Hangs”) we go on excursions, watch movies and much more.

We look forward to seeing you!

Saint Tarsicius

Tarsicius (or Tarcisius) was a 4th century Christian martyr. Not much is known about him. Tarsicius was beaten and stoned to death while carrying the blessed Sacrament. He died a martyr's death. St. Tarsicius is the patron saint of altar servers. We use an illustration taken from a statue of St. Tarsicius (Tarsi) that was created by the Swiss goldsmith Bernhard Lang. Here you will find a prayer to St. Tarsicius.

Good Shepherd Connects

Tarsi is the logo for all of our altar servers! In a continuing effort to bring together the Swiss parish of Gut Hirt and the community of Good Shepherd, we plan activities, training and arrange meeting (called "Hangs" or "Höck" in Swiss German) throughout the school year. These meetings are a good time to learn new things and meet the others!

Registration (English)

Anmeldung (Deutsch)

Die Feier der Eucharistie („Hl. Messe“) ist der Höhepunkt im kirchlichen Leben. In dieser Feier danken und preisen wir Gott für seine grossen Taten, wir hören in den biblischen Lesungen, was Gott uns zu sagen hat, und feiern Jesu Tod und Auferstehung im Brechen des Brotes wie er es selber am Abend vor seinem Tod mit seinen Jüngern tat.

Dienen

Beim Letzten Abendmahl lehre Jesus sie das Dienen. Er ging mit gutem Beispiel voran und wusch ihnen die Füsse. Wir sind aufgerufen, dasselbe zu tun! Auf diese Weise halten wir Jesu Zeugnis lebendig.

Dienen am Tisch des Herrn

Die Ministranten (genannt «Minis») helfen mit, dass der Gottesdienst feierlich gestaltet werden kann und übernehmen dabei besondere Aufgaben. Sie tragen den Wein und das Brot zum Altar, sie begleiten mit den Kerzen die Heilige Schrift und schwingen das Weihrauchfass. Sie bringen auch die Opferkörbchen zu den Ausgängen. Es ist ein ehrenvoller und wichtiger Dienst. Mini zu sein ist cool!

Denn wir erleben zusammen auch ausserhalb des Gottesdienstes tolle Sachen. In unseren Gruppentreffen (genannt «Höck») unternehmen wir Ausflüge, Kinoabende und vieles mehr, was Spass und Freude macht.

Wir freuen uns auf dich!

Heiliger Tarcisius

Tarcisius war ein Märtyrer im 4. Jh. Über seine Vita ist nur wenig bekannt. Er starb eines gewaltsamen Todes durch Steinigung, während er den Leib Christi bei sich trug. Er ist der Schutzheilige der Ministranten. Wir in Gut Hirt haben ihn in unserem Logo. Dabei handelt es sich um eine Darstellung, die auf eine Statue des Heiligen zurückgeht, die der Schweizer Goldschmid Bernhard Lang geschaffen hat. Das Gebet zum Heiligen Tarcisius kann hier abgerufen werden.

Gut Hirt verbindet

Um die Ministranten von Gut Hirt und Good Shepherd zusammen zu führen, veranstalten wir regelmässige Aktivitäten, Übungsstunden und „Höcks“. Diese Treffen sind zudem eine gute Möglichkeit, neue Sachen im Bereich des Ministrierens und des katholischen Glaubens zu lernen und sich mit anderen Ministranten auszutauschen.